Laserabtragen von technischer Keramik: Aluminiumoxid

Ultrakurzpuls (UKP)-Laserbearbeitung von technischer Keramik

Geringer Wärmeeintrag und hohe Präzision:

Keramiken finden aufgrund ihrer technologischen Werkstoffeigenschaften in vielen Bereichen Anwendung, wo Verschleißfestigkeit, Hitzebeständigkeit und chemische Widerstandsfähigkeit gefragt sind. Aluminiumoxid, Siliziumnitrid, Siliziumcarbid, Zirkoniumoxid und Titandioxid sind technische Keramiken, die sich sowohl mit mechanischen Bearbeitungsprozessen als auch mit konventionellen Laserprozessen nur schwer bearbeiten lassen. UKP-Laser sind aufgrund des geringen Wärmeeintrages prädestiniert für die Bearbeitung von technischen Keramiken. Technische Keramiken können mit UKP-Lasern bei hohen Bearbeitungsgeschwindigkeiten und hoher Genauigkeit auf die gewünschte Endkontur gebracht werden. Dabei können beliebige 3D Konturen, Oberflächenstrukturen und Mikrobohrungen produziert werden.

Mehr Informationen zur UKP-Laserbearbeitung

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.