Laserstrukturieren von Beschichtung auf Glas

Dünne Schichten – Große Wirkung: Laserstrukturieren von funktionalen Beschichtungen

Viele Produkte sind mit speziellen Beschichtungen auf der Oberfläche ausgestattet. Diese können der Einstellung bzw. Verbesserung der optischen, elektrischen, chemischen und mechanischen Oberflächeneigenschaften dienen. Die meisten Beschichtungsverfahren applizieren die Beschichtung großflächig auf dem Bauteil. Über Masken können Teilbereiche der Bauteile abgeschattet werden, um die Beschichtung selektiv vorzunehmen. Im Prototypenbau und bei Kleinserien kann die Fertigung von Masken kostspielig werden. Hier ist die Laserstrukturierung eine echte Alternative, mit der nach einer großflächigen Beschichtung einzelne Teilbereiche flexibel abgetragen werden können. Ultra-kurz-gepulste Laser erlauben zudem einen präzisen Schichtabtrag mit Linienbreiten von bis zu 5 µm, der über maskenbasierte Verfahren nicht immer realisierbar ist. Durch Anpassung der Laserparameter können organische, metallische und transparente-leitfähige Beschichtungen selektiv entfernt werden, ohne das beschichtete Bauteil zu beschädigen. Das Laserstrukturieren wird unter anderem in der Herstellung von Solarzellen und OLED erfolgreich eingesetzt. Unsere Laser-Lohnfertigung bietet das Laserstrukturieren im Unterauftrag an. Wir nutzen moderne ultra-kurz-gepulste Lasersysteme, deren Laserparameter wir an die jeweiligen Schichtsysteme anpassen können. Dies umfasst neben der Fokusoptik auch die Wellenlängenkonversion bis in den UV-Bereich, wenn die optischen Eigenschaften der Beschichtung dies erfordern.

Wir freuen uns auf Ihre Applikation: Kontakt

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.